Aktuelles

Stuttgart, 05.12.2016 | Teams präsentieren ihre Ergebnisse bei der OPEN! 2016

Am 07. Dezember 2016 präsentieren die drei HOLA Teams ihre Ergebnisse aus den Challenges Museum, Mobilität und Community-Management bei der OPEN! 2016, die Konferenz für digitale Innovation!






Stuttgart, 17.08.2016 | Video, Feature und Fotos der Summer School nun auch online

Wie es sich gehört, haben wir die Aktivitäten der vergangenen Woche fleißig mit der Foto- und Videokamera dokumentiert. Das Video befindet sich auf YouTube, das passende Feature auf unserer Webseite und die Fotos in dem MFG-Fotoalbum auf Flickr. Viel Spaß beim Durchschauen!




Stuttgart, 15.08.2016 | Summer School erfolgreich beendet

Foto: MFG
Eine Woche voller Erforschen, Prototypen, Testen und interdisziplinärem Arbeiten liegt hinter den Teilnehmenden der HOLA Summer School 2016. Mit viel Engagement und Tatendrang stiegen die Studierenden sowie Dozentinnen und Dozenten in ihre jeweiligen Challenges ein. Ein gemeinsames Barbecue am Mittwochabend bot zudem die Gelegenheit zum Kontakte knüpfen. Die Studierenden werden ihre Erfahrungen, welche sie in der Summer School gesammelt haben, in die Weiterentwicklung ihrer Challenges während der nun beginnenden viermonatigen Projektphase einfließen lassen. Die Dozentinnen und Dozenten kehren mit vielfältigen Anregungen, wie sie ihre Lehre offener und innovativer gestalten können, wieder an ihre Hochschulen zurück.

Stuttgart, 05.08.2016 | Start Summer School

Foto: Jan Reich
Nächste Woche startet die HOLA Summer School. Wir freuen uns, alle teilnehmenden Studierenden und die Gruppe der Dozentinnen und Dozenten im Hospitalhof in Stuttgart begrüßen zu dürfen. Den Auftakt machen am Montagnachmittag die Challengegeber, die gemeinsam mit den Themenpaten ihre Challenges zu den Themen Mobilität, Community Management, Museum, und Innovation in der Hochschullehre den Teilnehmern vorstellen werden. Es erwartet die Teilnehmenden eine informative Woche rund um das Thema Design Thinking mit spannendem Austausch und interessanten Vorträgen aus der Praxis wie beispielsweise vom SAP AppHaus.


Stuttgart, 31.05.2016 | Mitmachen! Studierende und Dozenten in Baden-Württemberg

Gesucht werden Bachelorstudierende ab dem vierten Fachsemester, Masterstudierende sowie Doktoranden aller Fachrichtungen und Dozenten baden-württembergischer Hochschulen, die nach der innovativen Design Thinking-Methode hochschulübergreifend Lösungsansätze für Auftraggeber der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickeln (Themen sind: Kreativwirtschaft, Mobilität, Museum und Community Management).



Das bietet HOLA für Studierende:
• Einwöchige Summer School in Stuttgart (8.-12. August 2016)
• Arbeiten in interdisziplinären Teams
• Neue Innovationsmethoden wie Design Thinking
• Mehrmonatige Projektphase mit Sachmittelbudget
Vouchers für Coachings
Prämierung des besten Projekts bei einer Abschlussveranstaltung
Die Teilnahme an HOLA ist kostenlos

Interesse? Dann bewirb dich bis zum 10. Juni 2016 hier!

Die Dozenten beachten bitte folgende Anmeldevoraussetzungen.

Stuttgart, 25.04.2016 | HOLA nun auch in unserem Ländle in aller Munde

Heute geht HOLA online. Und nicht nur das: HOLA startet erstmalig eine Ausschreibung. Gesucht werden Studierende und Dozenten für kulturelle und unternehmerische Gedankensprünge. Studierende und Dozenten aus Baden-Württemberg entwickeln bei HOLA nach der innovativen Design Thinking-Methode hochschulübergreifendend Lösungsansätze für Aufgabenstellungen von Auftraggebern der Kultur- und Kreativwirtschaft. Durch die Summer School und die anschließende Projektphase (beides kostenfrei) stärken sich die Teilnehmer für die komplexen Herausforderungen des Arbeitsmarkts. Die Bewerbungsfrist endet am 10.06.2016. Bitte weiter streuen – HOLA!

Stuttgart, 18.02.2016 | HOLA Kick-Off

Mit knapp 20 Teilnehmern von 8 Hochschulen und Universitäten startete HOLA heute. Eingeladen hatte die MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Baden-Württemberg. In ihren Räumen im Boschareal lernten sich die Hochschulvertreter kennen, tauschten sich aus und erarbeiteten sogar gemeinsam erste Projekte. Der Name ist Programm: Begrüßt man sich in anderen Ländern mit einem „HOLA!“ („Hallo allerseits!“) möchte die MFG mit dieser Initiative ein hochschulübergreifendes Labor für kooperatives Arbeiten aufbauen. Die Resonanz der Teilnehmer war äußerst positiv und die Bereitschaft groß, sich regelmäßig auszutauschen und unter dem HOLA-Dach interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Ein nächstes Treffen der HOLA-Partner ist für November 2016 angedacht. Wenn Sie Ihre Hochschule mit vernetzen wollen, melden Sie sich bei uns - HOLA!