HOLA Design Thinking

Studierende, Hochschuldozent*innen und Professionals aus ganz Baden-Württemberg lernen die strukturierte Kreativmethode Design Thinking kennen und wenden sie in hochschulübergreifenden Teams auf Probleme aus der Praxis an. Kultureinrichtungen, Unternehmen der Kreativwirtschaft und anderer Branchen aus dem Südwesten, die kreative Lösungsansätze für konkrete Herausforderungen brauchen, werden dafür als sog. Challenge-Geber von der MFG ausgewählt.

Mit vier der eingereichten Problemstellungen setzen sich die interdisziplinären Teams auseinander. Dabei werden sie in einer sechswöchigen Projektphase von Anfang September bis Mitte Oktober mithilfe von Design Sprints und engmaschigem Coaching kreative Lösungsansätze entwickeln. In einem moderierten Übergabe-Workshop vor Ort beim Challenge-Geber stellt das Team seine Erkenntnisse, Lösungen und Testergebnisse vor. Auf dieser Basis erarbeitet der Challenge-Geber nächste Schritte, wie die Lösungen konkret umgesetzt werden. Mit dem HOLA Abschluss-Pitch und einem großen MFG-Testing Mitte November endet das Programm.

Mitmachen als Challenge-Geber*in

Sie arbeiten in einer Kultureinrichtung oder einem Unternehmen aus Baden-Württemberg, das kreative Lösungsansätze für konkrete Herausforderungen braucht?

Das können Sie von HOLA Design Thinking erwarten:

  • zu Beginn: die Kreativmethode Design Thinking erleben und letzte Fragen zu Ihrer Challenge klären in einem halbtägigen Challenge-Geber-Workshop
  • die Einladung, einen eigenen Mitarbeiter in das HOLA-Team einzubinden (ist ein attraktives Weiterbildungsangebot und erhöht gleichzeitig die Praxistauglichkeit der Teamarbeit)
  • Kennenlernen innovationsfreudiger Studierender, Hochschuldozent*innen und Professionals
  • kreative Lösungsansätze und getestete Prototypen eines hochgradig interdisziplinären Teams
  • wertvolle Einblicke in die Perspektive Ihrer Nutzer*innen, Kund*innen oder Besucher*innen
  • Verankerung der Erkenntnisse, Lösungen und Testergebnisse Ihres Teams in Ihre Arbeit durch einen halbtägigen moderierten Übergabe-Workshop
  • die Chance, Ihren Methodenschatz zu erweitern
  • die Positionierung als innovative Einrichtung nach außen
  • Netzwerkvorteile durch neue Kontakte zu Hochschulen im Land
  • eine Ergebnispräsentation beim HOLA Abschluss-Event mit Pitch und Testing

Sie beteiligen sich an der Durchführung von HOLA Design Thinking mit einem Sponsoring, gestaffelt nach der Größe und der Art Ihrer Einrichtung (zwischen 2.000 und 10.000 Euro).

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit diesem Formular bis zum 14. April 2020!

HOLA Design Thinking wird auf jeden Fall angeboten – wenn nicht im Präsenzformat, dann online. Sie können sich also auf neue Impulse und wertvolle Perspektivwechsel im Oktober freuen.

Noch unsicher? Das sagen Challenge-Geber der letzten Jahre zu HOLA.

Wichtige Termine für HOLA Challenge-Geber – bitte vormerken!

  • 28. April 2020, 9.00-13.30 Uhr: Halbtägiger Challenge-Geber-Workshop zu Design Thinking und der Challenge-Formulierung (digital)
  • 2. September 2020: Kennenlernen des Teams und erste Gespräche über die Challenge beim HOLA Design Thinking Kick-Off (Hospitalhof, Stuttgart)
  • KW 37/38: Verfügbarkeit für Interviews in der Verstehens- und Erkundungsphase des Teams vor Ort bei Ihnen
  • KW 39: Verfügbarkeit für Interviews in der Testphase des Teams vor Ort bei Ihnen
  • KW 41: Halbtägiger moderierter Übergabe-Workshop vor Ort bei Ihnen
  • 12. November 2020: Abschluss-Event mit Pitch und Testing (Impact Hub, Stuttgart)

Bildergalerie

HOLA Übergabe-Workshops 2019

Die HOLA Teilnehmer*innen übergeben ihre Idee ihren Challenge-Gebern

HOLA Innovation Pitch 2019

Eindrücke von den Pitches der HOLA-Teams

HOLA Summer School 2019

Die diesjährige HOLA Summer School fand vom 6. bis 9. August 2019 im Hospitalhof Stuttgart statt.

HOLA Innovation-Pitch 2018

Die HOLA Teilnehmer präsentieren ihre Ergebnisse am 13. November 2018 im Gutbrod in Stuttgart

HOLA Summer School 2018

Vom 7. bis 10. August 2018 lernen 30 Studenten und Dozenten aus Baden-Württemberg die Design-Thinking-Methode kennen

Dr. Andrea Buchholz
Dr. Andrea Buchholz

Leiterin Projektteam Talent- und Forschungsförderung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft